Einkaufsliste Bring! auf dem Google Home

Lange sind die Zeiten vorbei, wo man mit Zettel und Stift durch den Supermarkt gelaufen ist und seine Einkaufsliste abgearbeitet hat. Hat man zudem noch den Stift vergessen und eine lange Einkaufsliste, so stand man schon vor einem etwas größerem Problem.

Dank des Smartphones und der vielen verschiedenen Notiz und Einkaufs Apps ist es ein leichtes seine Einkaufsliste zu füllen. Sein Smartphone hat man schließlich immer dabei und kann so beim nächsten Einkauf alles abarbeiten.

Aber was ist, wenn man Zuhause gerade keine Hand frei hat? Den Kuchenteig gerade am kneten ist und die Hände mehlig matschig sind?

Bring! Die Einkaufsliste auch Offline unterwegs nutzbar.

© Bring!

„OK Google, öffne Bring! Einkaufsliste“ und „setze Mehl auf meine Einkaufsliste“ mit diesem Befehl kann man den Google Home Assistant dazu auffordern Mehl auf seine Einkaufsliste zu setzten.
Der Vorteil liegt hier ganz klar auf der Hand.
Die Bring! Einkaufsliste lässt sich auch Offline benutzen und hat ein modernes cleanes Design. Vorraussetzung für die Nutzung ist die Bring! App aus dem Play Store.
Nutzt man die Standard Google Einkaufsliste, so ist zwingend eine Internet Verbindung Voraussetzung und der Weg zur Einkaufsliste führt nur über die Google Home App oder eine Webseite von Google, wo die Einkaufsliste hinterlegt ist.

Bring! Einkaufsliste hinzufügen, löschen, Listen auswählen und vorlesen lassen.

Über den Google Home Assistant lässt sich so bequem der Wocheneinkauf planen.
Möchtest du doch mal was von der Einkaufsliste streichen, so kannst du man dies einfach der Bring! Action sagen. Auch lässt sich problemlos die komplette Einkaufsliste erneut vorlesen.

Bring! in Google Home Assistant einbinden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.